Donnerstag, 20. Oktober 2011

Die kleinen Preise sind wieder da!

Ich geb's zu: Ich war ein Fan der kleinen Preise von Plus. Ihr wißt schon, diese kleinen orangenen Zahlen mit der aufgeregten Fistelstimme, die zum Beispiel Schlittschuh liefen oder einen Ausflug machten. Ich habe auch immer mal wieder bedauert, daß ich mir die 1,29 in Plüsch nicht zugelegt habe, als es sie mal im Plus-Markt auf dem Wühltisch gab. (Ist mir egal, was Ihr jetzt über mich denkt, jawohl!)

Aber um diese Preise geht es heute gar nicht. Es geht um eine Auszeichnung, und ich, bzw. Fashion, baby! habe eine solche erhalten. Es handelt sich zwar nicht um den Grimme Preis, für den man als Blogger durchaus nominiert werden kann, wie dieses Jahr Les Mads bewiesen hat, sondern einen unter Bloggern verliehenen blog-award.

Um ihn sein eigen nennen zu können ergeben sich für den Empfänger folgende Pflichten:

- Verlinke die Person, die Dir diesen Award verliehen hat
- Teile 7 beliebige Dinge über dich selbst mit
- Gebe den Award an 10 Blogs weiter
- Hinterlasse eine Nachricht um sie darüber zu informieren

Nun denn, zuerst also meinen Dank an glücklich scheitern! Ich fühle mich sehr geehrt! Zudem danke ich meinem Friseur, meiner Schneiderin, meinem Elch, meiner...Na, Ihr wißt schon.

7 Dinge über mich:

1. Ich besitze derzeit 81 Paar Schuhe und eine nicht präzise bekannte Anzahl Handtaschen. Es gibt Wetten, wovon ich mehr besitze. Ich selbst bin mir nicht sicher, eine Volkszählung erfolgt in Kürze, das Ergebnis wird hier bekannt gegeben.

2. Mein absolut liebstes Essen auf der Welt ist Nudelsalat à la Mama. Zum Glück hab ich das Rezept abgegriffen und beherrsche es inzwischen in Vollkommenheit. Mjam!

3. Entgegen stellenweise anderslautenden Gerüchten bin ich KEINE Kinderhasserin. Was ich hasse, sind unerzogene, laute Rotzgören und Mütter, die für ihren Nachwuchs alles aufgeben, was ihnen vorher im Leben wichtig war und ihre Zukunftsperspektiven noch gleich hinterher werfen. Beides hat sich mit der Ankunft von Babynella in meinem Leben nicht geändert.

4. Ich habe eine Passion für Sprachen und wäre gerne polyglott. Leider reicht es neben der Muttersprache nur für Englisch und Französisch, beides immerhin, wie man in Bewerbungen so schön sagt, "verhandlungssicher". Darüber hinaus habe ich einen Sack loser Vokabeln diverser Sprachen im Kopf. Wenn der Tag irgendwann einmal 48 Stunden hat und ich mit vieeel weniger Schlaf auskomme, werde ich versuchen, möglichst viele der dazugehörigen Sprachen zu lernen.

5. Wenn ich zaubern könnte, hätte ich drei Wohnsitze: Einen hier, einen in Paris und einen in New York. Nein, das ist jetzt kein Wunsch, bei dessen Erfüllung Geld allein helfen würde. Denn ich hätte auch die dazu gehörigen Leben, Freunde, Berufe:  Irgendwas wichtiges, managermäßiges in New York, dazu ein cooles Loft in Manhattan, etwas kreatives in Paris mit einer wundeschönen Wohnung im Marais und hier... tja, die Frage stellt sich mir im Moment immer öfter. Immerhin zum Thema Wohnen: linksrheinisch muß es sein!

6. Ja, manchmal bedauere ich es, daß ich nicht vor Jahren meinen sicheren, aber manchmal trockenen Beruf hingeworfen und ein Modestudium begonnen habe.

7. Ich liebe es zu reisen, und auch wenn im Jahr eins der Zeitrechnung ab Babynella diese Passion etwas kurz kommt, so freue ich mich doch sehr, auf die Orte, die wir noch zusammen entdecken werden. Mama, Papa, Kind und die große weite Welt. Hätte ich noch vor hmmm, zwei Jahren (oder so) nicht gedacht, daß ich das nicht als Einschränkung empfinden, sondern mich unbändig auf die gemeinsamen Reisen freuen würde.

10 Blogs an die ich den blog-award weitergebe:

Das ist jetzt vielleicht nicht ganz das, was der/die Erfinder/in sich dabei gedacht hat, denn ich lese in erster Linie internationale, große Blogs auf "ausländisch". Ob die sich jetzt so für den Award interessieren? Vielleicht schon, aber ich muß mir noch die Mühe machen, die Regeln zu übersetzen. Ich bitte um Nachsicht, wenn dies nicht sofort geschieht.

1. Les Mads - der Klassiker, immer aktuell, auch wenn mir persönlich seit dem Ausscheiden von Jessie die Seele fehlt.

2. Cool Outfit - wenig Text, viele Bilder, tolle Shoppingtips. Und der Grund, warum ich auf einen wundervollen Trenchcoat aufmerksam wurde, der nun schon die zweite Saison mein oft bewunderter Begleiter ist.

3. The Glamourai - Kelly ist einfach unglaublich chic, und eine großartig eingerichtete Wohnung hat sie auch. Bei manchen Leuten ist einfach alles im Lack. Wie macht sie das bloß?

4. Mrs. O - Wahrscheinlich gibt's jetzt Schmunzler, aber ich finde den Stil von Michelle Obama toll. Jaja, finden alle, ich weiß. Aber ich versuche mich insbesondere im beruflichen Bereich an etwas ähnlichem, und dabei hat Mrs. O mir schon mehr als einmal ganz konkrete Anregungen geliefert. Yes, she can!

5. lieb & teuer - ein Blog mit Bezug zum "echten" Leben. Hier wird auch mal ein Stadtspaziergang modisch abfotografiert und mit tollen Tips versehen, oder eine Shoperöffnung oder eigene Neuerwerbung besprochen. Sympatisch, mag ich!

6. Atlantis Home - Bekannter ist Judys Tochter Jane mit ihrem Blog sea of shoes. Auch wenn ich beide regelmäßig lese, mag ich Judys lieber. Sie schreibt interessanter, und veröffentlicht immer wieder Bilder ihres unglaublich eingerichteten Hauses. Einmal reich sein, hach...

7. The Sartorialist - Um den kommt man einfach nicht herum. Der Kaiser der Streetstylefotografie. Wo sind all diese schönen Menschen wenn ich reise?

8. Vert cerise et bleu petit pois - Nach so einem Giganten hier ein kleiner, charmanter französischer Blog mit wunderhübschen Ideen zum Selbermachen. Laetitia verdanke ich ein Tutorial zum Schmetterling-Origamifalten - und in der Folge eine selbstgemachte Kette und Wandschmuck. Très joli!

9. The Clothes Horse - Mein erster Blog überhaupt. Durch Rebecca kam ich zum Bloglesen, und ich mag immer noch sehr, wie persönlich ihr Blog geblieben ist, trotz der inzwischen hohen Bekanntheit und all dem, was diese für sie schon nach sich gezogen hat.

Und jetzt der Ausreißer:

10. Kermit on Tour - Ich bin nicht die einzige Bekloppte. Seit Jahren reise ich durch die Weltgeschichte und blamiere mich indem ich in wüsten Posen vor Sehenswürdigkeiten stehe und Krümel fotografiere. Aber das, was Conny und Markus mit ihrem Kermit anstellen, ist von mir absolut unerreicht. Immer für ein breites Lächeln gut!

Oh, Mann. Erst hab ich gedacht, ich krieg ja gar keine zehn besonderen Blog zusammen. Nun bin ich durch und könnte noch so viele erwähnen. Ein Grund, mal wieder meine Blogroll hier zu aktualisieren.

Viel Spaß beim Lesen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen